Rückübersetzung


Menu

Bei The Language Factory fertigen wir Tag um Tag Übersetzungen in zahlreiche Sprachen an. Dank der Natur unseres Geschäfts beschäftigen wir Muttersprachler verschiedener Sprachen im eigenen Haus, doch unsere Kunden verfügen nicht unbedingt über ähnliche Ressourcen. Sich zu vergewissern, dass die von ihnen in Auftrag gegebenen Übersetzungen tatsächlich akkurat und für den beabsichtigten Zweck geeignet sind, stellt für sie daher eine Herausforderung dar.

Es stehen jedoch einige Optionen zur Auswahl, anhand derer Kunden sich diesbezüglich rückversichern können. Das Korrekturlesen  ist zu diesem Zweck unserer Auffassung nach die Methode der Wahl, da eventuelle Schwachstellen in einem Schritt bei dem selben Vorgang identifiziert und behoben werden können. Auf Wunsch erstellen wir für unsere Kunden auch einen Bericht, in dem die erforderlichen Änderungen näher erläutert werden.

Rückübersetzungen werden ebenfalls häufig als Möglichkeit zur Qualitätsprüfung herangezogen.

Von der Übersetzung zur Rückübersetzung – so funktioniert’s:

  • Originaltext in Sprache A
  • Übersetzung in Sprache B
  • Rückübersetzung von Sprache B in Sprache A
  • Vergleich des Originaltexts in Sprache A mit der „Neufassung” in Sprache A zur Identifizierung von Diskrepanzen

Doch damit ist der Vorgang noch nicht abgeschlossen. Offensichtliche Diskrepanzen müssen in der Übersetzung (in Sprache B) geprüft werden, um festzustellen, ob diese Fehler enthält, und gegebenenfalls korrigiert werden. Für jemanden, der die Sprache(n), in die das ursprüngliche Dokument übersetzt wurde, nicht beherrscht, mag es als ideale Lösung erscheinen, eine Vergleichsmöglichkeit zwischen dem Originaltext und dessen „Neufassung“ zu haben. Doch was, wenn nicht die Übersetzung das eigentliche Problem darstellt sondern die Rückübersetzung?

VORTEILHAFT ODER VERWIRREND?

Berücksichtigen Sie folgendes etwas vereinfachtes Beispiel. Sie möchten die Aussage „Ich esse gerne Käse.” ins Französische übersetzen. Nach reiflicher Überlegung erstellt der Übersetzer zwei Alternativen: „J’aime beaucoup le fromage.” und „J’aime manger du fromage.”

Möglicherweise wissen Sie, dass beide Sätze die Bedeutung des Originals wiedergeben, doch falls diese Wort für Wort ins Deutsche zurückübersetzt würden, ergäbe dies u.U. folgende Resultate:

  • „Ich mag Käse wirklich gern” für die erste Variante und
  • „Ich esse gerne etwas Käse” oder
  • „Ich esse gerne von dem Käse” für die zweite.

Keine dieser Möglichkeiten gibt jedoch den Sinn des ursprünglichen deutschen Satzes genau wieder. Erstere enthält zur Betonung das Wort „beaucoup” (wirklich), was stilistisch im Französischen angemessener, im Deutschen hingegen überflüssig ist, und lässt das Verb „essen” weg, das als implizit gilt. Die Zweite kompliziert die Dinge aufgrund der Verwendung des Wortes „du”, das für die französische Version aus grammatikalischen Gründen erforderlich ist, jedoch zwei verschiedene Bedeutungen haben kann: „etwas” und „von dem.” Im Deutschen ist ein entsprechendes Wort nicht erforderlich, sodass dessen Verwendung falsch klingt. Insgesamt ergibt sich der Eindruck, dass das Französische die Bedeutung nicht korrekt wiedergibt, was jedoch gar nicht der Fall ist.

AUF DEM FALSCHEN WEG ZUM RICHTIGEN ZIEL

Ebenso besteht die Möglichkeit, dass die Rückübersetzung ein gutes Pendant zum Originaltext liefert, obwohl dessen Übersetzung Fehler oder Mängel enthielt. Stellen Sie sich vor, ein Mathematikstudent wird gebeten, seinen Rechenweg zu erklären. Dabei stellt es sich heraus, dass seine Methode falsch war. Er kam eher durch Glück als durch eine angemessene Arbeitsweise zu dem richtigen Ergebnis und erhält eine schlechtere Note.

Ähnlich kann es sein, dass ein Übersetzer den Quelltext falsch auslegt, der Rückübersetzer dies in seiner Version jedoch wieder anders versteht und so unwillkürlich berichtigt. Auch orthografische und grammatikalische Fehler bleiben bei dieser Methode meist unbemerkt, da ein Übersetzer diese bei der Anfertigung einer Rückübersetzung aller Wahrscheinlichkeit nach nicht übernehmen wird. Und selbst wenn dies der Fall wäre, wie wüsste der Kunde, ob die Rechtschreibfehler auf die Übersetzung zurückzuführen sind oder auf die Rückübersetzung?

DIE EMPFEHLENSWERTESTE VORGEHENSWEISE

Vom Standpunkt des Kunden aus bietet eine Rückübersetzung definitiv eine Kontrollmöglichkeit und selbstverständlich schadet es nichts, sich zu vergewissern, dass Übersetzer den jeweiligen Text tatsächlich rundum verstehen. Trotz dieses Vorteils hat der Vorgang gewisse Schwachstellen. Neben der bereits geschilderten Problematik ist zu berücksichtigen, dass eine Rückübersetzung einen zusätzlichen Zeit- und Kostenaufwand verursacht. Generell kostet eine Rückübersetzung doppelt so viel wie Korrekturlesen und nimmt auch mindestens das doppelte der Zeit in Anspruch.

Um sicherzustellen, dass die sorgfältig gewählten Formulierungen Ihres Quelltexts verstanden und angemessen in eine andere Sprache übertragen wurden, könnten Sie auch einen Konsultationsprozess in Betracht ziehen.

Bei einer Liste von Adjektiven zur Beschreibung neuer Frühstücksflocken beispielsweise, könnte eine Erläuterung dazu, welche Unterscheidung Sie zwischen knusprig und kross oder süß und zuckrig treffen, einen entscheidenden Einfluss darauf haben, ob Kunden Ihr neues Produkt mögen oder nicht. Zweifel zu Beginn auszuräumen ist stets zeitsparender und effizienter als zu einem späteren Zeitpunkt Ausbesserungen oder Korrekturen vorzunehmen. Falls Sie sich zusätzlich absichern möchten, besteht auch die Möglichkeit, den Text von einem zweiten qualifizierten Übersetzer korrekturlesen zu lassen, der etwaige Unstimmigkeiten aufzeigen und zugleich beseitigen kann.

Falls Sie sich zur besten Methode für die Qualitätsprüfung Ihrer Übersetzungen beraten lassen möchten, melden Sie sich doch einfach telefonisch unter +44 1727 862722 oder schicken Sie uns eine E-Mail an enquiries@thelanguagefactory.co.uk.

 

"Kris, was very helpful and sent the document earlier than expected which help us to launch the project on time. The quality of the translations as always very high. Thanks Kris"

SETZEN SIE SICH MIT UNS IN VERBINDUNG

Für etwaige Fragen zu unserem Serviceangebot stehen wir Ihnen per E-Mail unter enquiries@thelanguagefactory.co.uk zur Verfügung. Oder fordern Sie mit den nachfolgenden Angaben einen maßgeschneiderten Kostenvoranschlag für Ihr nächstes Projekt an.

Angebot einholen

Unser Online-Formular spart Ihnen bei der Einholung eines Kostenvoranschlags Zeit. Wir benötigen lediglich einige knappe Details zu Ihrem Projekt und schon senden wir Ihnen einen Express-Voranschlag per E-Mail. Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um den besten Preis für Ihre Übersetzung zu erhalten.

Auftragsdetails

Datei hochladen:

Möchten Sie unseren Newsletter erhalten?

captcha Folgenden Code bitte unten eingeben

[wpgdprc "We will use the data you enter in this form to provide you with information you have requested about our services. We will not send you marketing communications unless you consent to it and we will never pass your details on to any third parties. For more information see our Terms & Conditions and Privacy Policy."]